VISITATION 13    ROSENGARTEN / AUTOBAHNBRÜCKE / STARKOW    14-12-2013

FIRST MOVEMENT (Nitschke) - Telling 8 1/2 to the Venus of Botticelli

SECOND MOVEMENT (Nitschke) - Signing the motorway bridge linking Germany and Poland 

THIRD MOVEMENT (Nitschke, Zakharov) -

First Set: Showing 8 1/2 to the balls of Vadim + Suprematism with Black Noodles

FOURTH MOVEMENT (Zakharov, Nitschke) - Burying the third Cuckoo Clock

FIRST MOVEMENT (Nitschke) -

Telling 8 1/2 to the Venus of Botticelli

 

Im ersten Movement trägt Nitschke ein Doppelrelief (vgl. visitation 1, exhibition NBK) aus rotem Silikon als Maske. Bei dem Relief handelt es sich um das Gesicht einer Venus nach Botticelli, auf einen Abdruck des eigenen Gesichts modelliert und in Silikon gegossen. Das Relief wird am Kopf mit Hilfe eines Gummibands gehalten, an dem ein Haarteil mit blonden Locken fixiert ist. Die Locken erscheinen in dieser Montage als Schnauzbart. Nitschke trägt in der linken Hand eine kleine, an einer Eisenstange befestigte schwarze Kiste, aus der er im Verlauf des Movements einen Papierstreifen zieht. Bei dem Streifen handelt es sich um aneinandergereihte Einzelbilder aus dem Film 8 1/2 von Federico Fellini. Nitschke läuft blind zwischen zwei Reihen von Obstbäumen auf einer Plantage in der Nähe von Rosengarten/Frankfurt (Oder) auf den Rücken einer Anhöhe und fasst dabei den Film zusammen, wobei der Bericht weitgehend unverständlich bleibt. Die Obstbaum-allee führt in die Nähe eines blauen Klapptischs, der die Gestalt eines Werks von Ellsworth Kelly (aus der Installation Singular Forms, Mnuchin Gallery) übernimmt. Dort öffnet Nitschke die schwarze Kiste, entnimmt dieser eine schwarze, undurchsichtige Brille, die er Zakharov zu tragen bittet, lackiert dann mit schwarzem Sprühlack die als Bart getragenen Locken der Venus auf dem blauen Tisch.

SECOND MOVEMENT (Nitschke) - 

Signing the motorway bridge linking Germany and Poland 

 

Ein weißer, mit einem schwarzen Quadrat markierter Würfel dient Nitschke als Kissen, um mit seinem Hintern einen der Brückenpfeiler der Autobahnbrücke zwischen Deutschland und Polen zu stempeln. Nitschke taucht zwei größere Scheiben Rinderbraten in schwarze Tinte, legt die Scheiben auf die weiße Kiste, übernimmt die Stempelfarbe, indem er sich auf die beiden Fleischscheiben setzt und drückt dann den Hintern auf der rauhen Oberfläche des steinernen Sockels ab. Auf der Kiste drücken sich die beiden Fleischscheiben ab.

THIRD MOVEMENT (Nitschke, Zakharov) - 

First Set: Showing 8 1/2 to the balls of Vadim + Suprematism with Black Noodles 

 

In der Nähe des Zentrums der obersten Sphäre auf der Karte der Dead Zone suchen OBAMAINBERLIN einen Waldrand auf, an dem Nitschke noch einmal den nach Kelly gestalteten Klapptisch aufstellt. Dazu stellt er Zakharov einen Stuhl zur Verfügung, in dessen Sitzfläche ein Ipad integriert ist. Von dem Film 8 1/2, der auf dem Ipad abgespielt wird, sieht Zakharov auf dem Stuhl sitzend nur einen V-förmigen Ausschnitt, der Rest wird von seinem Unterleib verdeckt. Nitschke setzt sich selbst auf den weißen Kubus. Auf dem Abdruck der Locken, deren Umriss mit schwarzem Lack auf der blauen Oberfläche des Tischs fixiert ist, serviert Nitschke Zakharov eine Portion schwarzer Nudeln. Teller, Gabel und Löffel sind nach den Elementen eines Werks von K. Malevich geformt. In der schnell einsetzenden Dunkelheit beginnt Zakharov die zur Verfügung gestellten Elemente mit der Taschenlampen-App seines Smartphones für die dokumentierende Kamera zu inszenieren.

FOURTH MOVEMENT (Zakharov, Nitschke) - 

Burying the third Cuckoo-Clock

 

Nach dem Verzehr der schwarzen Nudeln verpacken OBAMAINBERLIN die dritte Kuckucksuhr in einer wasserdichte Kiste und vergraben diese neben dem Tisch, zusammen mit den beiden schwarz gefärbten Fleischscheiben aus dem zweiten Movement.

© 2020 by OBAMAINBERLIN (Vadim Zakharov, Niklas Nitschke)